O´zapft is ... ... mal laut und ... ... mal leise !
O´zapft is ...... mal lautund ...... mal leise !

Samstag, den 11.02.17 ab 20:30 Uhr !

Smoking Kilts aus Uelzen in der Lüneburger Heide haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 2004 der deutschen Rockmusik verschrieben. Mit ihrem „Rock g Dudel“ und den Klängen des Dudelsackes, heizen sie den Saal ordentlich ein. Für die fünf nicht ganz echten Schotten gehören gefühlvolle Balladen genauso in ihr Programm wie laute und rockige Stücke zum mitmachen und mitsingen. 
Von Beginn an wurden alle Stücke der Band selbst geschrieben und komponiert, was den Kiltträgern in ihrer Heimat schnell zu einiger Bekanntheit verhalf. Auf der Bühne kann man von ihnen eine Menge Spaß, sowie Spielfreude erwarten und durch ihr Auftreten in Schottenröcken sind sie ein Hingucker. Smoking Kilts sind bekannt dafür, dass sie das Publikum zum Schmunzeln bringen.
Abschließend kann man nur sagen das Smoking Kilts auf jeden Fall eine Live Band mit viel Bühnenerfahrung und mit gut klingenden Stücken ist. Sollte man sich nicht entgehen lassen. ;-)

Samstag, den 18.02.17 ab 20:30 Uhr !

Die Band Homefield Four wurde im Jahr 2004 von Sänger und Gitarrist Markus Hillmer gegründet. Hillmer ist auch für die musikalische Leitung und Arrangements der Band verantwortlich. „Das Schöne bei Homefield Four ist der Spirit“, schwärmt der leidenschaftliche Hendrix-Fan. Und ergänzt: „Die 70er Jahre waren und bleiben musikalisch ein ganz besonderes Jahrzehnt, das wie kein anderes für Vielfalt an Ausdrucksformen und handwerkliche Brillanz in der Rockmusik steht und für ein Lebensgefühl und ein Meer an Songs, die einen immer wieder aufs Neue begeistern!“ Schon ein Jahr später stieß Bassist und Sänger Steve Lagleder zur Band, der seinerseits auf viele internationale Albumveröffentlichungen und Tourneen zurückblicken kann. Für den guten Drumgroove, Percussion und die dritte Stimme sorgt seit 2015 Kai Ortmann, der sein Instrument in Los Angeles studierte um im Anschluss reichlich Tour-, Studio- und sogar „WDR-Rockpalast“-Erfahrung zu sammeln. Ob bei Stadtfesten, auf Privatfeiern oder bei Firmenevents in Rockclubs oder in Diskotheken. Wenn Homefield Four auf der Bühne stehen, gibt es Rock-Unterhaltung pur! 
Homefield Four rocken in klassischer Trio-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf den 70er Jahren, für viele sicherlich die „Mutter aller Jahrzehnte“. Die Musik der 70er Jahre wurde grundsätzlich von Hand gemacht und oft erschienen in einem Monat mehr essentielle Rock-LPs oder tolle Hit-Singels, als man mit dem begrenzten Taschengeld eines begeisterten Teenagers kaufen konnte. Zu Beginn der 80er Jahre allerdings schwächelte der „Spirit der 70er“ schon stark, da verstärkt Drumcomputer in der Popmusik eingesetzt wurden, um dann beim Erscheinen des ersten Albums von  „Modern Talking“, endgültig in ein mehrjähriges Koma zu verfallen. Nachdem er sich dann in den 90er Jahren wieder einigermaßen erholt hatte, geht es ihm inzwischen bei Homefield Four wieder richtig gut! In ihrem facettenreichen Programm  finden sich neben den größten Hits seiner Zeit und einigen Beatles-Klassikern auch viele teils vergessen geglaubte Schätze wie z.B. „No Mercy“ von Nils Lofgren oder „Couldn`t Get It Right“ von der Climex Blues Band, die vom Publikum stets frenetisch gefeiert werden. Wenn Homefield Four auftreten, dann heißt es „All Right Now“ und am Ende des Konzerts „God Gave Rock`n Roll To You“!

Freitag, den 24.02.17 ab 20:30 Uhr !

Steve.K
Rock – Pop – Oldies unplugged
Das ist Musik pur.
Ganz bewusst verzichtet Steve auf Loops oder Drumcomputer. Ganz minimalistisch kommt er mit 6 oder 12 saitiger Akkustikgitarre und Mikrofon daher. Eben pure unverfälschte Musik.
Was er im Gepäck hat, sind Titel der letzten Jahrzehnte und aktuelle Titel die auch heute noch im Radio laufen. 
Die Gäste erwartet ein Abend der leisen Töne quer durch alle Zeiten der Rock und Pop Musik. Ob Deutsch oder Englisch, für jeden sollte etwas dabei sein. 
Steve ist gebürtiger Hamburger und hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte und fast vergessene Songs der Rock und Pop History am Leben zu erhalten. 
Musik ist und bleibt sein großes Hobby. Als Keyboarder ist Steve.K mit diversen Tanz- und Coverbands durch die Norddeutsche Tiefebene getingelt, unter anderem mit der ehemaligen Band Undercover-Hamburg, welche mittlerweile als Abba-Coverband internationale Erfolge feiert.
Undercover-Hamburg war auch öfter als Begleitband für Künstler unterwegs, unter anderem für Drafi Deutscher.
Jetzt zum Ursprung zurückgekehrt, möchte er das Publikum mit auf eine Reise kreuz und quer durch die Geschichte der Musik nehmen.
 Mit an Bord:  Bob Dylan –REM – Ugly Kid Joe – Oasis – Westernhagen - wishfull thinkin, und viele andere.

Samstag, den 25.02.17 ab 21:00 Uhr !

Rocking and Rolling bedeutet „wiegen und wälzen“. OK, in den 50ern ist damit auch der Beischlaf gemeint – wir meinen damit, dass ihr eure Füße nicht stillhalten werdet, dass ihr ein Dauergrinsen im Gesicht habt und am Ende der Show sagt: Wow, das hat gerockt!

Seit über 10 Jahren sind die Shity Beatles fester Bestandteil der norddeutschen Rock ´n Roll Szene. Ob beim legendären Lüneburger Christmas-Rock, bei Stadtfesten oder auch bei Club-Partys, Vereins- und Privatfeiern ist die Rockband für ihre stimmungsgeladenen Shows bekannt.

Mit der unbändigen Spielfreude der Musiker wird jedes Publikum, ob jung oder alt, in ihren Bann gezogen. Songs von Chuck Berry, Eddy Cochran, Buddy Holly oder auch von Jonny Cash, CCR und Status Quo werden im Shity Beatles eigenen Stil präsentiert – aber immer im Rock ´n Roll Sound der „good old times“…

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2016/2017 GnaSteiner`s Inh. Claudia Gnadl

Anrufen

E-Mail

Anfahrt